Home 2018-06-08T10:45:50+00:00

DER WETTBEWERB UM DIE LACKIEREREI DES JAHRES

Sie haben hart dafür gearbeitet, dass Ihr Unternehmen in puncto Innovation, Leistung, sozialer Kompetenz, Ökologie oder Wirtschaftlichkeit nach vorne kommt? Dann sollten Sie mitmachen beim Wettbewerb um die Lackiererei des Jahres!

Die Fachredaktion BESSER LACKIEREN sowie das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA lädt Sie ein zur Teilnahme am BESSER LACKIEREN Award. Der Wettbewerb honoriert Spitzenleistungen lackierender Unternehmen, die unter ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte produzieren und lackieren. Er fördert die Nachhaltigkeit und trägt somit zur Zukunftsfähigkeit der Lackiertechnik bei.

Die Gewinner des BESSER LACKIEREN Awards werden auf dem BESSER LACKIEREN Kongress am 09. Oktober 2018 in Bad Nauheim prämiert.

Die nächste Bewerbungsphase für den BESSER LACKIEREN Award 2019 startet im November 2018.

Die Finalisten stehen fest

  • AUDI AG

  • Benseler Beschichtungen GmbH & Co. KG

  • Diebold Nixdorf

  • Ferk-Metallbau

  • FMO Surface GmbH & Co. KG

  • Josef Keller AG

  • KraussMaffei Technologies GmbH

  • Kunststoff Helmbrechts AG

  • Linde Hydraulics

  • LOV GmbH

  • Maycor

  • ND Coatings GmbH

  • Piesslinger GmbH

  • Tenwinkel GmbH & Co. KG

  • Thyssenkrupp Bilstein GmbH

  • Welco GmbH

So einfach geht’s:

  • Im November 2018 zum Wettbewerb auf dieser Website anmelden!

  • Bis zum 31. März 2019 den Online-Fragebogen ausfüllen!

  • Im Juni 2019 Finalist bzw. nominiert werden!

  • Im Sommer die Fachjury für eine Werksbesichtigung in Empfang nehmen!

  • Im Oktober 2019 auf dem BESSER LACKIEREN KONGRESS den Award gewinnen!

Interessiert?

Sie möchten über aktuelle Informationen zum BESSER LACKIEREN Award up-to-date bleiben?

Interessiert?

Dann kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular und wir nehmen Sie gerne mit in unseren Verteiler auf.

Erfolgreich Netzwerken:

In Zusammenarbeit mit:

Mit freundlicher Unterstützung unseres Industriepartners:

In diesen 6 Kategorien wird der BESSER LACKIEREN AWARD verliehen:

  • Lohnbeschichter mit weniger als 50 Mitarbeitern
  • Lohnbeschichter mit 50 bis 100 Mitarbeitern
  • Lohnbeschichter mit mehr als 100 Mitarbeitern
  • Inhousebeschichter mit weniger als 50 Mitarbeitern
  • Inhousebeschichter mit 50 bis 150 Mitarbeitern
  • Inhousebeschichter mit mehr als 150 Mitarbeitern

Anhand dieser 5 Leistungsdimensionen erfolgt die Bewertung:

Die Teilnahme am Benchmark-Wettbewerb ermöglicht Ihnen, auf unkonventionelle Weise den derzeitigen Stand Ihres Unternehmens zu ermitteln. Wir erstellen für jeden Teilnehmer eine detaillierte, anonymisierte Auswertung der Ergebnisse, mit der Sie Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen einordnen können.

Leistungs- profil

Die Fragen zum Leistungsprofil geben Aufschluss über die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens. Zum Beispiel wie viele Lackierlinien sind in Betrieb, wie groß ist die gesamte Lackierlinie, etc.

Innovations- profil

Die Fragen zum Innovationsprofil geben Aufschluss über Neuerungen in Ihrem Unternehmen. Zum Beispiel, ob Sie in neue Technologien oder Verfahrensweisen investieren.

Sozioprofil

Die Fragen zum Sozioprofil geben Aufschluss über die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen. Zum Beispiel, ob Sie Ausbildungsplätze anbieten oder Ihre Mitarbeiter an Fortbildungen teilnehmen.

Ökoprofil

Die Fragen zum Ökoprofil zielen auf die Umweltfreundlichkeit Ihres Unternehmens. Zum Beispiel, welche Maßnahmen Sie zur Abfallvermeidung oder Abwasserreduzierung einsetzen.

Ecoprofil

Die Fragen zum Ecoprofil beschäftigen sich mit der Wirtschaflichkeit Ihres Unternehmens. Zum Beispiel sind dies Fragen zu Ihrem Kundenmanagement und Ihres Marktaufritts, oder Absatzgebiets.

Gründe für Ihre Teilnahme:

  • Lassen Sie Ihre Arbeit auszeichnen!
  • Stärken Sie Ihre Position am Markt!
  • Decken Sie Ihre Potenziale auf!
  • Stärken Sie Ihr Image!
  • Erkennen Sie Ihre Stärken und Schwächen!

Teilnehmerstimmen:

„Um besser zu werden ist es wichtig, die eigene „Komfortzone“ zu verlassen. Deshalb stellen wir uns dem Benchmark mit unseren Marktbegleitern. So können wir weitere Verbesserungspotenziale aufdecken mit dem Ziel, diese umzusetzen, um auch zukünftig die anspruchsvollen Erwartungen unser Kunden zu erfüllen.“
Markus Hauser, Benseler Beschichtungen GmbH & Co. KG
„ROPA hat in ein neues Werk mit modernsten Kugelstrahl- und Pulverbeschichtungsanlagen investiert, für innovativen Maschinenbau nach höchsten Umweltschutz- und Qualitätsstandards. Nach der Fertigstellung haben wir uns das Urteil einer unabhängigen Jury gewünscht. Die Auszeichnung mit den besser lackieren. Award ist für uns die Bestätigung, dass wir auf die richtigen Qualitätsmerkmale gesetzt haben. Die Auszeichnung ist für unsere Kunden ein sichtbares Zeichen für Qualität, für unser Team ist sie Ansporn und die Motivation die hohen Qualitätsstandards zu halten und weiter auszubauen.“
Carolin Paintner, ROPA Fahrzeug- und Maschinenbau GmbH
„Zum einen bietet die Teilnahme am besser lackieren. Award uns als Lohnbeschichter die Gelegenheit unsere Position am Markt zu ermitteln. Zum anderen besteht die Möglichkeit neue Entwicklungen und Prozesse kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.“
Sascha Paduch, Kaiser Oberflächentechnik GmbH
„Motivation für die Teilnahme war aufzuzeigen, wie vielschichtig Audi an der Optimierung eines Gesamtprozesses arbeitet. Im Bereich der automobilen Großlackierung sind neben der Optimierung des Lackierprozesses die Bereiche Digitalisierung (Big Data), Nachhaltigkeit (Umweltschutz) und der Mensch (Ergonomie) weitere wichtige Handlungsfelder, die dazu beitragen den Gesamtprozess zu verbessern.“
Andreas Lehe, Audi AG
Anmeldeschluss: 31. März 2019