Teilnahmebedingungen 2018-11-09T15:19:09+00:00

Teilnahmebedingungen zum BESSER LACKIEREN Award

1.) Veranstalter

Die Veranstalter des Benchmark-Wettbewerbs zum BESSER LACKIEREN Award sind:

  • Vincentz Network, Redaktion BESSER LACKIEREN, Plathnerstr. 4c, DE-30175 Hannover
  • Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Abteilung Beschichtungssystem- und Lackiertechnik, Nobelstr. 12, DE-70569 Stuttgart

2.) Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind alle Lohn- und Inhouse-Beschichter aus dem deutschsprachigen Raum. Die Berechtigung gilt sowohl für eigenständige Unternehmen als auch für die Lackiereinheiten innerhalb eines Unternehmens. Weitere Voraussetzung für die Teilnahme und eine Auszeichnung ist ein aktiver Geschäftsbetrieb des einreichenden Unternehmens über den gesamten Wettbewerbszeitraum hinweg. Sollte dies zu einem beliebigen Zeitpunkt im laufenden Wettbewerb nicht mehr gegeben sein, behalten sich die Veranstalter vor, das Unternehmen vom Wettbewerb auszuschließen.

3.) Teilnahmebedingungen

a. Falls nicht anders angegeben, werden nur Aktivitäten aus einem Zeitraum von einem Jahr vor Einreichungsschluss berücksichtigt.

b. Die Veranstalter stellen den Teilnehmern den Fragebogen rechtzeitig zur Verfügung. Für den Online-Zugang erhält der Teilnehmer den passenden Link, ein persönliches Passwort sowie Login-Daten.

c. Bis zum Einreichungsschluss können Einreichungen schriftlich widerrufen werden.

d. Nach offizieller Registrierung erhalten Sie Ihre Teilnahmebestätigung und Rechnung für die Teilnahmegebühren in Höhe von 150,00 €.

e. Fragebögen, die erst nach Ablauf der Einreichungsfrist bei den Veranstaltern eingehen, können für den Wettbewerb nicht berücksichtigt werden.

f. Einreichungen können im eigenen Namen oder stellvertretend für andere eingesandt werden.

g. Alle Fragebögen und Daten werden vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA und Vincentz Network gesammelt und ausgewertet. Nur sie erhalten Zugriff auf die Firmendaten, wobei sie sicherstellen, dass die Auswertung aller Daten in aggregierter und anonymisierter Form erfolgt. Eine Weitergabe der Unternehmensdaten an Dritte – auch an weitere Vertreter der Fachjury – erfolgt nicht.

h. Eventuelle Fragen der Vertragspartner zu den gemachten Angaben sind vom Teilnehmer wahrheitsgemäß und vollständig innerhalb einer Woche zu beantworten.

i. Sollten pro Kategorie zu wenige Firmen ihre Teilnahme bestätigt und ihre Daten eingereicht haben, behalten sich die Veranstalter vor, den Wettbewerb in dieser Kategorie abzusagen.

j. Vertreter des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, der Fachredaktion BESSER LACKIEREN/ Vincentz Network sowie weitere Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft bilden die Fachjury. Nach Ablauf der Einreichungsfrist trifft sich die Fachjury, um eine Shortlist zu erstellen.

k. Nach Erstellung der Shortlist besuchen Vertreter des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA sowie Vertreter der Fachredaktion BESSER LACKIEREN/ Vincentz Network die nominierten und bestplatzierten Betriebe. Die Besuche dienen der tiefer gehenden Analyse der teilnehmenden Betriebe sowie der Plausibilisierung der im Fragebogen gemachten Angaben. Aus dem Besuch entsteht kein Anspruch für die Nominierung im Finale.

l. Die Ergebnisse der Besuche werden vom Fraunhofer-Institut sowie von der Fachredaktion BESSER LACKIEREN/Vincentz Network ausgewertet, um die finalen Preisträger –in Abstimmung mit der Fachjury – festzulegen. Die Namen der Preisträger werden bis zur abschließenden Benchmark-Konferenz nicht veröffentlicht.

m. Firmen, die für das Finale nominiert sind, sind aufgefordert, ihre Best- und Next-practice Beispiele und/oder Trendberichte auf der abschließenden Benchmark-Konferenz in Fachvorträgen zu präsentieren.

n. Die Gewinner und Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs werden auf der Abendveranstaltung zum BESSER LACKIEREN Kongress bekannt gegeben.

o. Die Gewinner werden mit dem BESSER LACKIEREN Award 2019 sowie mit einer entsprechenden Urkunde ausgezeichnet.

p. Alle Gewinner dürfen den Titel „Sieger des BESSER LACKIEREN Awards 2019“ führen. Die Veranstalter stellen den Titel sowie das damit verbundene Logo zur Verfügung. Die Nutzung des Titels/des Logos wird mit einer separaten Vereinbarung geregelt.

q. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm übermittelten und zu Teilnahme angemeldeten Beiträge nicht gegen Gesetze, behördliche Bestimmungen, sonstige Vorschriften oder Rechte Dritter verstoßen und dass der Teilnehmer die für die Teilnahme notwendigen Rechte innehat und dem Veranstalter entsprechend einräumt. Werden die Veranstalter von Dritten wegen einem der vorgenannten Verstöße in Anspruch genommen, verpflichtet sich der Wettbewerbs-Teilnehmer, die Veranstalter von sämtlichen hieraus resultierenden Schäden und Kosten vollumfänglich freizustellen.

r. Nach Abschluss des Wettbewerbs erhalten alle Wettbewerbs-Teilnehmer eine aggregierte und anonymisierte Auswertung aller Daten. Überdies behält sich Vincentz Network das Recht vor, dieses Kompendium nach Abschluss des aktuellen Wettbewerbs an Dritte zu verkaufen.

s. Alle Daten und Vergleiche stehen dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA und Vincentz Network auch nach Abschluss des Wettbewerbs für weitere Analysen und Auswertungen im Rahmen kommender Benchmark-Wettbewerbe oder auch für Beratungsleistungen, Forschungsarbeiten, etc. zur Verfügung. Unternehmen, die dieser Datenspeicherung widersprechen, können nach Ablauf des Wettbewerbs bei den Veranstaltern die Löschung ihrer Daten schriftlich erwirken.

t. Vincentz Network behält sich das Erstveröffentlichungsrecht der Ergebnisse vor und wird über den Wettbewerb über alle relevanten Medienkanälen des Hauses (Print/Online) berichten.

u. Die detaillierten Daten der einzelnen Wettbewerbsteilnehmer werden jedoch absolut vertraulich behandelt. Sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte herausgegeben.

4.) Gebühren & Preise

Bei den angegebene Preisen und Gebühren handelt es sich um Nettoangaben. Zuzüglich wird jeweils die gesetzliche Mehrwertsteuer fällig.

5.) Begleitende Presse- und Wettbewerbskommunikation

Alle Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass sie im Rahmen der begleitenden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit namentlich und mit allgemeinen Informationen vor, während und nach Abschluss des Wettbewerbs in den Medien der Fachredaktion BESSER LACKIEREN und des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA erwähnt werden. Die Veranstalter stellen sicher, dass den Teilnehmern jeweils vorab der vorbereitete Text zur Prüfung und Freigabe zukommt. Die Teilnehmer sind daraufhin berechtigt, innerhalb einer Woche Korrekturwünsche einzureichen. Ist dies nicht der Fall, gilt der Text als freigegeben. Die Veranstalter haften nicht für die Berichterstattung Dritter.

6.) Wettbewerbsausschluss

Die Veranstalter behalten sich vor, Teilnehmer auch rückwirkend vom Wettbewerb auszuschließen, wenn deren Angaben im Fragebogen ganz oder teilweise falsch sind oder waren. Dies gilt unabhängig davon, ob und inwieweit die falschen Angaben Auswirkungen auf den Ausgang des Wettbewerbs haben. Darüber hinaus behalten sich die Veranstalter im Falle falscher Angaben im Fragebogen rechtliche Schritte vor.

7.) Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleiben die Wirksamkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen unberührt. An Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, deren Wirkung der Zielsetzung am nächsten kommt, die mit der unwirksamen und/ oder undurchführbaren Bestimmung verfolgt wurde. Gerichtsstand ist Hannover.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.